DIE KÜR

 

Hundeführerschein

Was ist ein Hundeführerschein?
Mit dem bestandenen Hundeführerschein haben Sie einen wertvollen Nachweis darüber, dass Sie Ihren Vierbeiner ohne Belästigung Dritter und Gefahr für die Umwelt führen können.

Wozu ein Hundeführerschein?
In Baden Württemberg ist ein Hundeführerschein KEINE Pflicht, aber dennoch ein sehr wichtiger Nachweis über Ihre Befähigung, Ihren Vierbeiner richtig zu führen. Denn so sieht die Realität aus:
Ihr freundlicher, nicht so ganz gut erzogener Hund rennt zu einem Menschen oder Hundebesitzer hin. Dieser hat Angst, oder fühlt sich belästigt – und erstattet Anzeige. Haben Sie keinen Nachweis darüber, dass Sie theoretische und praktische Sachkunde haben, wird Ihr Hund Leinen- oder sogar Maulkorbpflicht bekommen!

 Lassen Sie es deshalb gar nicht so weit kommen! 

Der tut nix und will nur spielen”-Hundehalter sind in der Gesellschaft nicht besonders gerne gesehen. Mit dem Hundeführerschein des BHV können Sie sich und Ihrer Umwelt zeigen, dass Sie von Hunden wirklich etwas verstehen, und dass Sie zu den verantwortungsbewussten Hundehaltern gehören, die dies sogar bescheinigen können – was im Falle einer Anzeige immer Vorteile mit sich bringt.

    • Begegnung mit Hunden, Passanten, Kindern
    • zuverlässiger Rückruf
    • Lockeres Gehen an der Leine
    • Ruhiges Liegenbleiben im Restaurant oder wenn zuhause Besuch kommt (nicht Hochspringen)
    • sicheres Verhalten in der Stadt
    • zuverlässiges Abbruchsignal
    • Maulkorbtraining
    • Tierarzttraining
    • Impulskontrolle
    • sicheres Verhalten im Freilauf

Der Hundeführerscheinkurs kann besucht werden, wenn die Kurse Erziehungsgrundkurs für Junghunde und der Erziehungsaufbaukurs erfolgreich absolviert wurden.

Der Hund sollte bei Beginn des Hundeführerscheinkurses mindestens 9 Monate alt sein.

Quereinsteiger nach vorheriger Absprache

Die Prüfung für den BHV-Hundeführerschein ist sehr umfangreich. Im praktischen Teil beobachten die Prüfer Hund und Halter in typischen Alltagssituationen – im Café, wenn der Hund unter dem Tisch liegt und der Kellner kommt, beim Bummel in der Fußgängerzone und beim Spaziergang auf dem Feld, wo Passanten, Radfahrer, andere Hunde und Pferde entgegenkommen.

Der Hund darf seine Umwelt weder gefährden noch belästigen. Im Theorie-Teil müssen die Hundebesitzer 40 Fragen zu Hundeverhalten und -erziehung beantworten.

Alle Informationen rund um den Hundeführerschein finden Sie auf der Seite des BHV-Berufsverband für Hundeerzieher und Verhaltensberater

 

 

Wir bereiten Sie professionell und effektiv auf die BHV Hundeführerscheinprüfung vor!

Tübinger Hundeschule GBR

Nicole Kammerer und Ulrich Bäurle

Telefon: 07472 / 4 27 11

E-Mail: info@tuebinger-hundeschule.com

Trainingsgelände:

Eugen-Bolz-Straße 2/1
72072 Tübingen-Bühl

 

In nur 2 Minuten Fussweg über die öffentlichen Verkehrsmittel zu erreichen ( Buslinie 19 Tübingen-Bühl) !

Wenn Sie auf die Karte klicken werden Sie auf die Seite von openstreetmap weitergeleitet, wo Sie einen Routenplaner abrufen können.

 

Kontakt

    Ich habe die Datenschutzerklärung der Tübinger Hundeschule zur Kenntnis genommen. Ich stimme zu, dass meine Angaben und Daten zur Beantwortung meiner Anfrage elektronisch erhoben und gespeichert werden.
    Datenschutzerklärung gelesen

    Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an info@tuebinger-hundeschule.com widerrufen.

    WP Feedback

    Dive straight into the feedback!
    Login below and you can start commenting using your own user instantly